Angebote zu "Cars" (58 Treffer)

Advanced Practice Nursing im deutschen Gesundhe...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Evangelische Hochschule Berlin (Pflegemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit untersucht, welche Position eine Advanced Practice Nurse im deutschen Gesundheitssystem einnehmen könnte. Zu diesem Zweck gibt der Autor einen Überblick über den Entwicklungsstand des Advanced Practice Nursing in Deutschland. Anschließend zeigt er auf, wie sich die Rolle der Advanced Practice Nurse in Zukunft entwickeln kann und wo Potentiale zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung vorhanden sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Case Management in der Palliative Care - Case M...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Bildungsakademie und Wissenschaft im Gesundheitswesen, Essen, Veranstaltung: Weiterbildung Case Management, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Abschlussarbeit geht es um die Rolle des Case Managements im Bereich der Palliativversorgung. Der Fokus dabei liegt auf der ambulanten und der stationären Versorgung von Patienten und es wird der Frage nachgegangen, ob es Unterschiede in der Aufgabe des CM gibt. Case Management im stationären Bereich hat sich mittlerweile etabliert, während im ambulanten Bereich der Versorgung sich das Case Management auf Grund verschiedener Faktoren nur langsam entwickelt. In der spezialisierten ambulanten palliativen Versorgung (SAPV) wird der Case Manager meist nicht als solcher benannt, sondern trägt den Namen Koordinator. Aber was genau sind die Aufgaben eines ambulanten Case Managers im Bereich der Palliativversorgung und wo gibt es Unterschiede zu dem Arbeitsbereich des stationären Case Managers? Ist der Koordinator weniger als ein Case Manager und übernimmt tatsächlich nur die Aufgabe der Koordination, oder verbirgt sich hinter dem Begriff der Koordination doch mehr an Aufgaben. Macht es dann ggf. Sinn diesen Begriff in Zukunft auszuweiten, umzubenennen etc. Im Rahmen dieser Arbeit soll der oben genannten Frage nachgegangen werden, indem zunächst das Fachgebiet der Palliative Care und dessen Aufgaben, Herausforderungen und Ziele beschrieben werden. Im Verlauf wird der Fokus dann auf den Bereich der ambulanten Versorgung und der daraus resultierenden Unterschiede im Vergleich zum stationären Case Management im Bereich der Palliativversorgung und auch den besonderen Herausforderungen im Vergleich zu anderen Fachgebieten gelegt. Hierfür werden die Rollen und Aufgaben des Case Managements näher beleuchtet. Am Schluss soll dann die Frage beantwortet werden, welche Aufgaben den Koordinator genau von anderen Case Managern unterscheidet und ob es wirklich Unterschiede innerhalb des Fachgebietes gibt oder ob es lediglich an den allgemeinen Strukturen der stationären oder ambulanten Versorgung hängt. Nach der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin 2004 rund 12 Jahre in der Pflege tätig, vor allem im Bereich der Onkologie und Palliativversorgung. In dieser Zeit Weiterbildung zur Palliativfachkraft und Case Managerin, sowie Studium der Pflegepädagogik. Seit 2016 in Bayern und dort als Pflegepädagogin in der Berufsfachschule für Krankenpflege als Lehrkraft tätig. Nebenher Weiterbildung zur Naturpädagogin und Vorbereitung auf das Masterstudium Angewandte Bildungswissenschaften.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Im Sternenzelt II - Nina, Caren und die Außerir...
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nina und Caren sind eineiige Zwillinge mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Mit vier Jahren bringen sie sich selber das Lesen und Schreiben bei und von Paps, ihrem Vater, lernen sie alles, was man mit Computern anstellen kann. Seit einem Jahr besuchen sie die Escudela privada de estrellas, eine Schule, die sich 45.000 km entfernt von der Erde im Weltall befindet. Die Schule wurde in einen sechseckigen Stern gebaut, der sich in einer riesigen Kugel befindet. Jetzt fängt das neue Schuljahr an und Nina und Caren müssen viele neue Abenteuer bestehen. Dabei lernen sie die beiden Außerirdischen Lu und La vom Stern Sandabia kennen. Nina und Caren können ihnen helfen und dafür stehen ihnen die Außerirdischen bei, als ihr Gegenspieler Wasilow, Chef von Cosmo Future das Sternenzelt vernichten will. Hilfe finden sie auch bei Paps und den Vätern ihrer besten Freundinnen Beatrice und Catherine aus Paris und Maria und Carmen aus Barcelona. Außerdem hilft ihnen Wang Ho, ihr Shi man do Lehrer. Natürlich spielen Hernando und Juan, ihre Freunde aus Venezuela, eine wichtige Rolle in diesem Schuljahr und in ihrem Leben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Women Health Care - Hormonelle Altersarmut. Was...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Für den weiblichen Körper hat sich die Evolution besonders angestrengt. Insgesamt ist die Frau überlebensfähiger. Biologisch hat der Körper der Frau jedoch nur solange mehr drauf, als von ihm neues Leben erwartet werden kann. Dann häufen sich schlagartig die Probleme. Diese Veränderungen dürfen nicht bagatellisiert werden. Noch etwas: Häufig werden immer noch Männer und Frauen medizinisch gleich behandelt, obwohl Gleichheit nicht besteht. Umso interessanter ist, was die Anti-Aging-Medizin denkt und praktiziert. Dr. med. Jan-Dirk Fauteck, Präventivmediziner und Chronobiologe, promovierte an der Universität Mailand zum Doktor der Medizin und erforscht seit zwei Jahrzehnten die Rolle der inneren Uhren im menschlichen Organismus Imre Kusztrich, Journalist, Buchautor

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 20.02.2018
Zum Angebot
Are they only nurses yet? Die Rolle der Nurse P...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1, Paracelsus Medizinische Privatuniversität (Pflegewissenschaft), Veranstaltung: Gesundheitsökonomie, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der Absicht, die sozioökonomische Ungleichheit zu reduzieren und einen generalisierten Versicherungsschutz mit minimierten Zugangsbeschränkungen und Strafe Unversicherter, zu gewährleisten, wurde 2010 das Patient Protection and Affordable Care Act (Obama-Care oder ACA) verabschiedet. Obama-Care steht in Bezug auf die Kostenexpansion unter heftiger Kritik und führte zu einem weiteren Problem - dem Mangel an Allgemeinmedizinern (Family Physican/General Practitioner) bei gleichzeitiger Erhöhung der versicherten Leistungsbezieher, hoher Zuwanderung und demografischen Faktoren, die auf beiden Seiten Auswirkungen haben. Im Vergleich des ärztlichen Versorgungsangebotes, Indikator für eine angemessene, regional ausgewogene medizinische Behandlung, zeigt sich schon derzeit, dass im Ländervergleich die USA nur knapp halb so viel praktizierende Ärzte haben wie im europäischen Vergleich ebenso zeigt sich nur minimaler Zuwachs in dieser Versorgungsdichte (0,5%), was aufgrund der Flächendimension vor allem in ländlichen Gebieten zu Versorgungslücken führt. Das Resultat dieses Versäumnisses findet sich in den Wartezeiten um einen Arzt zu sehen, durchschnittlich wartet die Bevölkerung hier 46,9 Tage - ein kritischer Wert in Hinblick auf den akuten Bedarf an Versorgung in diesem Bereich. Dem gegenüber stehen in den USA Berufe, die zum Teil besser ausgebildet sind als durchschnittliche Ärzte, sogenannte Nurse Practitioners (NP) und die Forderung nach deren verstärktem Einsatz in der hausärztlichen Versorgung. Aus genannten Gründen werden in den verschiedenen Regionen der USA politische Konzepte erarbeitetet, die dem Mangel an Primärversorgung mit einer Erweiterung des Tätigkeitsfeldes der NPs begegnen wollen. Nurse Practitioners sind hoch qualifizierte Krankenschwestern, die mit Master bzw. Doktorgrad in verschiedenen Positionen der Gesundheitsversorgung tätig sind und deren Tätigkeiten abhängig von der gesetzlichen Lage im jeweiligen Staat von diagnostischen Verfahren bis zur medikamentösen Behandlung reichen. 2016 waren über 222 000 lizensiert in den USA, 83% dieser haben einen Abschluss im Bereich der Primärversorgung, dennoch ist der Anteil am Markt gering (20%).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 20.03.2018
Zum Angebot
The Political Influence of Pop Music. An Analys...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seminar paper from the year 2015 in the subject American Studies - Miscellaneous, grade: 2.0, University of Wuppertal, language: English, abstract: The thesis of my work is that pop music can be used as a medium of political messages. But what is actually pop music? Can this genre be used to spread a political message? And why is the influence of the media so important in this case? In the following I will introduce the phenomenon of pop music and try to give a definition. Furthermore I will discuss the question whether the lyrics of pop music can be considered as poetry or not. After that we take a closer look on a model that illustrates the relation between pop culture and politics. At the end of my work I will discuss the political role of pop music with the help of the famous song They dont really care about us by Michael Jackson. Everybody knows pop music. It is a genre of popular music that found its way into the Western world during the 1950s and 1960s deriving from rock and roll. Its big influence in the Western world is quit remarkable. It is so remarkable that when it comes to the definition of what music in general is people start to think automatically about Pop music. This genre has become one of the most influential music forms in the world. But still there are songs like They dont really care about us from Michael Jackson that show the political side of Pop music. The pop culture is a voice that communicates within the mainstream of the Western culture. It contains ideas, perspectives and attitudes towards the everyday lives of the society.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Welche Auswirkungen hat Sharing Economy auf die...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1.2, , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren sind unzählige Sharing Plattformen entstanden. Dabei verleihen neue Technologien mit mobiler Datenübertragung dem Teilen eine völlig neue Dimension. Mit Hilfe von Sharing-Apps wird Privateigentum sozialer, der Markt für gemeinschaftliche und gebrauchte Waren individueller. Aussagen wie: 25 years from now, car sharing will be the norm and car ownership an anomaly sind momentan möglicherweise noch weit hergeholt, zeigen jedoch, dass die Sharing Economy in nicht allzu ferner Zukunft die Norm darstellen könnte. Uber und Airbnb sind Spitzenreiter der Sharing Economy und machen vor allem eines klar: Das Bedürfnis der heutigen Gesellschaft ist nicht wie komme ich zum Ziel, sondern ich brauche das Ziel. Anders gesagt: I dont need a drill. I need a hole in my wall. Auf Uber bezogen heisst das, ich will kein Auto, sondern von A nach B gelangen. Und vor allem möglichst günstig, einfach und effizient. Nicht nur im Ausland wird die Sharing Economy eine wichtige Rolle spielen. Gerade auch in der Schweiz wird sie eher früher als später ein Teil unseres Alltags darstellen. Laut Schätzungen werden rund 50% der Schweizer Teil der Sharing Economy sein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 26.03.2018
Zum Angebot
Migrant Care Workers aus Polen in der häusliche...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch ermöglicht einen differenzierten Blick auf die PendelmigrantInnen aus Polen, die in der häuslichen Pflege in Deutschland überwiegend schwarz beschäftigt werden. Patrycja Kniejska zeigt, dass sie eine Variante von Pflegenden repräsentieren, die bilokal leben und über virtuelle Kommunikation die Verbindung zu ihrer Familie in Polen aufrechterhalten. Sie üben eine herkunftsorientierte Laienpflege, die sich am polnischen Familienmythos orientiert, kompetent und zuverlässig aus und stellen eine Teillösung für den Pflegenotstand in Deutschland dar. Die Untersuchung trägt zur ihren Entstereotypisierung bei, weist auf ihre Potenziale, unterschiedliche Rollen in ihren Familienleben und für ihre ArbeitgeberInnen und auf die Spannungsfelder am Arbeitsplatz hin. Patrycja Kniejska ist Gerontologin und Geragogin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Potenziale des Alters, transnationalisierte Altenpflege, altersgerechte Wohnformen und Sterbebegleitung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot
Pflegedinge - Materialitäten in Pflege und Care...
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ob Einmalhandschuh oder High-Tech-Gerät - Dinge spielen in Pflege und Care eine große Rolle. Doch wie tragen sie dazu bei, Pflege und Care zu konstituieren? Wie werden gesellschaftliche Vorstellungen und Ordnungen in Pflegedinge eingeschrieben und welchen Einfluss haben umgekehrt Gegenstände bei deren Entstehung? Solche von der Forschung bislang vernachlässigten Fragen rückt der Band in den Fokus. Die Beiträger_innen zeigen auf, wie Menschen und Dinge in unterschiedlichen historischen und gegenwärtigen Settings von Pflege und Care interagieren und wie Objekte dazu beitragen können, Normalität, Nähe oder Wissen herzustellen bzw. zu verhindern. Lucia Artner (M.A.), Kulturanthropologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik an der Universität Hildesheim. Isabel Atzl (M.A.), Krankenschwester, Historikerin und Ausstellungskuratorin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité. Anamaria Depner (Dr. phil.), Kulturanthropologin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gerontologie an der Universität Heidelberg. André Heitmann-Möller (M.A.), Krankenpfleger und Pflegewissenschaftler, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Gesundheitswesen der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Campus Wolfsburg. Carolin Kollewe (Dr. phil.) ist Ethnologin und und forscht zum Thema Alter - Pflege - Technik. Im Rahmen des Projekts »Pflegedinge« (2014-2017) war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die Rolle von Work-Life-Balance-Maßnahmen für d...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,3, Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgehend von dem hohen Stellenwert der Bindungsförderung von Mitarbeitern und von Work-Life-Balance-Maßnahmen ist es interessant zu erforschen, in welcher Beziehung beide Aspekte zueinander stehen. Das Ziel dieser Bachelor-Thesis besteht darin, zu überprüfen, welche Rolle Work-Life-Balance Maßnahmen für das Retention Management einnehmen. Die allgemeine Situation in der heutigen Arbeitswelt hat sich im Vergleich zu den letzten 20 Jahren stark verändert. Sowohl durch gesellschaftliche als auch wirtschaftliche Entwicklungen steht diese vor neuen Herausforderungen. Diese Herausforderungen bieten einen Anlass, um über den Umgang mit der wertvollsten Ressource in Organisationen nachzudenken: Den Menschen. Nach Ansicht einer empirischen Studie mit den Top-1.000 Unternehmen aus Deutschland, sowie den Top-300-Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistung, Health Care und IT vom Centre of Human Resources Information Systems und Monster Worldwide Deutschland der Universität Bamberg aus dem Jahr 2015, ist der wichtigste externe und somit von Seiten der Unternehmen nicht oder zumindest nicht direkt beeinflussbare Trend für die Personalbeschaffung der demografische Wandel, gefolgt vom Fachkräftemangel. Beide Herausforderungen haben einen starken Zusammenhang. So herrscht in Deutschland u. a. aufgrund des demographischen Wandels Fachkräftemangel. Demnach sind Unternehmen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit neben der Rekrutierung leistungsstarker Fachkräfte gezwungen, geeignete Maßnahmen zur Bindung von Mitarbeitern zu entwickeln und umzusetzen. Das sogenannte Retention Management kann dabei zum Einsatz kommen, um die Bindung von Mitarbeitern zu fördern. Neben monetären können auch nicht-monetäre Anreize angeboten werden, insbesondere Maßnahmen, die arbeits-, familien-, gesundheits- und serviceorientiert sind. Vor dem Hintergrund der Problemstellung des gefürchteten Fachkräftemangels können Maßnahmen der Work-Life-Balance deshalb einen zentralen Ansatz als Bindungsstrategie darstellen. Die in den Jahren 2012-2015 veröffentlichten HR-Reports einer empirischen Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und Schweiz bestätigen, dass das Thema Work-Life-Balance kontinuierlich immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot