Angebote zu "Inwiefern" (92 Treffer)

Suizid aus soziologischer Sicht. Inwiefern beei...
€ 13.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Suizid aus soziologischer Sicht. Inwiefern beeinflusst die soziale Rolle suizidales Verhalten?: Janine Simon

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Südamerikanische Tourismuspolitik - Inwiefern s...
€ 13.99
Angebot
€ 11.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Südamerikanische Tourismuspolitik - Inwiefern spielt der nachhaltige Tourismus eine Rolle?: Melanie Skiba

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Inwiefern spielt die Gesellschaftstheorie Imman...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 12.99 / in stock)

Inwiefern spielt die Gesellschaftstheorie Immanuel Kants eine Rolle bei der EU-Erweiterung?: Udo Wichmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Inwiefern hat die Ehe eine protektive Wirkung a...
€ 14.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 14.99 / in stock)

Inwiefern hat die Ehe eine protektive Wirkung auf die Gesundheit? Und welche Rolle spielt dabei das Gesundheitsverhalten?: Thomas Beer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Inwiefern hat die Ehe eine protektive Wirkung a...
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Inwiefern hat die Ehe eine protektive Wirkung auf die Gesundheit? Und welche Rolle spielt dabei das Gesundheitsverhalten?:Akademische Schriftenreihe Thomas Beer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 7, 2018
Zum Angebot
Inwiefern lässt sich die Ausstellung Sandmann a...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 12.99 / in stock)

Inwiefern lässt sich die Ausstellung Sandmann auf Reisen des Filmmuseums Potsdam mediendidaktisch begründen und welche Rolle spielt das entdeckende Lernen?: Sabrina Schulpig

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Außenpolitische Propaganda bei der Olympiade 19...
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 13, Justus-Liebig-Universität Gießen (Historisches Institut), Veranstaltung: Aufmärsche, Parteitage und öffentliche Spektakel: Inszenierungen des Nationalsozialismus und Faschismus in Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 13. Mai 1931 vergab das IOC die Olympischen Winter- und Sommerspiele 1936 an die deutsche Reichshauptstadt, genauer gesagt an Berlin. Diese Entscheidung deutete auf die Wiedereingliederung der Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg hin. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde die Bedeutung der olympischen Bewegung in Deutschland zunächst jedoch immer schwächer, da für die nationalsozialistische Regierung aus rassistischer Sicht einige Bedenken an dieser Bewegung zu erkennen waren. Nach und nach wurden Adolf Hitler und seinem Regime jedoch die Möglichkeiten bewusst, die mit der Austragung der Spiele einher gingen. Insbesondere die in Aussicht stehende außenpolitische Aufwertung setzte einen Einstellungswandel der Nationalsozialisten in Gang. ´´Das pro-olympische Verhalten sollte gleichzeitig der politischen Isolierung entgegenwirken´´ und so wurde es zum Ziel ´´das Bild eines unbeschwerten, friedlichen und neuen Deutschlands zu präsentieren´´ (Gajek 2013). Nun gibt es aus heutiger Forschungssicht verschiedene Perspektiven, welche die Frage nach der Rolle der olympischen Spiele in der nationalsozialistischen Propaganda durchleuchten. Zum einen werden die Spiele als ´´ein, wenn nicht gar das Musterbeispiel für die Instrumentalisierung des Sports´´ (Grothe 2008) gesehen. In der Forschungsliteratur lassen sich aber auch Gegenthesen entdecken welche von der Position ausgehen, dass die Spiele 1936 nur teilweise als Propagandaerfolg ausgelegt werden können. Arnd Krüger vertritt in seiner Dissertation zum Thema ´´Die Olympischen Spiele 1936 und die Weltmeinung´´ beispielsweise die These, dass dort, wo in der ausländischen Presse vor den Spielen schon eine Boykottbewegung, beziehungsweise eine dem nationalsozialistischem Regime gegenüber kritische Haltung zu erkennen war, auch nach den Spielen eine erhalten blieb. Diese Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, inwieweit das nationalsozialistische Regime den Sport, genauer gesagt die olympischen Spiele dazu nutzen konnte, sich außenpolitisch als weltoffenes und internationales Volk zu inszenieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Rollen spielen- Empathie lernen? als Buch von J...
€ 32.95 *
ggf. zzgl. Versand

Rollen spielen- Empathie lernen?:Inwiefern lässt sich durch Rollenarbeit im Theater die Empathie fördern? Julia Trachsel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 7, 2018
Zum Angebot
Rollen spielen- Empathie lernen?
€ 32.95 *
ggf. zzgl. Versand

Sich in andere Menschen hinein zu fühlen, deren Stimmungen, Reaktionen und Erwartungen zu verstehen, ihre Handlungen nachvollziehen zu können ohne dass man unbedingt gleicher Meinung ist, das alles sind Aspekte von Empathie. Damit wird die Fähigkeit benannt, einen anderen Menschen in seiner Ganzheitlichkeit wahr zu nehmen. Empathie gehört damit zu den Grundwerten der sozialen Kompetenz und hat vor allem für zwischenmenschliche Beziehungen eine grosse Bedeutung. Auch im Theater nimmt die Empathie eine wichtige Rolle ein, und dies auf verschiedensten Ebenen. Man versucht sich in die Figur hinein zu versetzen, deren Persönlichkeit zu übernehmen und so zu handeln, wie sie es tun würde. Somit wird auf sehr eindrückliche Weise erfahren, wie andere Personen eventuell denken und ihre Handlungen begründen. Zudem wird durch das Theaterspielen eine kreative und kognitive Leistung vollzogen, die Phantasie wird angeregt und Handlungsalternativen werden entwickelt. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung ´´Inwiefern lässt sich durch Rollenarbeit im Theater die Empathie fördern?´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 15, 2018
Zum Angebot
Die Rolle der Erstprache im Zweitsprachenerwerb...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1,0, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Lernen einer neuen Sprache gehört zu den alltäglichen Dingen der Welt. So beherrschen mittlerweile viele Menschen neben der Erstsprache eine weitere Sprache, manche sogar mehrere, die mehr oder weniger ausdifferenziert sind. Der Zweitspracherwerb ist ein komplexes Phänomen, das von zahlreichen Faktoren beeinflusst wird. Neben dem Erwerbskontext und lernerbezogenen Faktoren wie z.B. Alter und Begabung spielt auch die Erstsprache eine Rolle für den Verlauf des Zweitspracherwerbs, indem der Lerner strukturelle Ähnlichkeiten zwischen der Erst- und der Zielsprache feststellt und diese in sein lernersprachliches Wissen integriert. Die Einschätzungen zum Transfer, d.h. zum Einfluss des erstsprachlichen Wissens auf die Zweitsprache, gehen in der Spracherwerbsforschung weit auseinander und werden kontrovers diskutiert. Eine klare Lösung ist nicht in Sicht. Fest steht jedoch, dass kaum jemand, der sich mit dem Zweitspracherwerb beschäftigt, das Transferphänomen unberücksichtigt lassen kann. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die kontroverse Diskussion hinsichtlich der Bedeutung der Erstsprache für den Zweitspracherwerb zu geben. Dabei sind folgende Fragestellungen von zentraler Bedeutung: Inwiefern wird der Zweitspracherwerb durch die Erstsprache beeinflusst? Welche unterschiedlichen Auffassungen werden diesbezüglich vertreten? Welche Rolle spielt die Erstsprache in der Zweitsprachendidaktik? Nach einigen definitorischen Anmerkungen zur Zweitsprache sollen zunächst einige grundlegende Aspekte zum Spracherwerb dargestellt werden. Um einen Einblick in die kontroverse Diskussion zu geben, werden daraufhin einige wichtige theoretische Ansätze zum Zweitspracherwerb vorgestellt. Im Anschluss daran wird die Bedeutung des Transfers im Spracherwerbsprozess in der aktuellen Diskussion thematisiert. Auf Basis dieser Erkenntnisse wird die Bedeutung der Erstsprache in didaktischen Konzepten dargestellt. Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot